Sportverein Münster und der FC Bayern Fanclub "Lech Bazis Münster" unterstützt Aufruf der Deutschen Knochenmarkspenderdatei

Münster „Mit Teamgeist gegen Blutkrebs!“ - dieser Aufruf findet sich im Leitfaden der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Ziel ist es, dass Vereine mit überschaubaren, finanzierten Typisierungsaktionen in ihren Gruppen oder Mannschaften die Überlebenschancen der Patienten verbessern, die bisher immer noch vergeblich auf ihren passenden Lebensretter warten. Der SV Münster geht bei dieser Aktion mit gutem Beispiel voran. Im Rahmen seines alljährlichen Sommernachtsfestes startete der Verein gleich mehrere Aktionen zugunsten der DKMS. Dabei wurde für das Thema Stamm-zellspende und Typisierung nicht nur geworben, 68 weitere Personen - zahlreiche davon aus dem Verein oder Festbesucher - ab 17 Jahren ließen sich auch gleich mit einem Wangenabstrich bei der DKMS auf-nehmen.

Auch die Donauwörther Prominenten-Iilf Mondspritzer leistete ihren Beitrag und schnürte für diesen guten Zweck ihre Fußballschuhe. Gegen die Allstars der Alten Herren des SVM und des TSV Rain mussten die Mondspritzer aber eine 3:4-Nie- derlage hinnehmen. Landrat Stefan Rößle, der bei den Mondspritzern mitspielte, hatte für die bisherigen Spender aus der Region lobende Worte übrig: „Vielen Dank allen, die das Donau-Ries zu einem Landkreis voller Lebensretter gemacht haben“, so Rößle.

Auch Fußball-Spielgruppenleiter Günther Behr und Alfred Stöckl als Vertreter des BLSV-Kreises Do¬nau-Ries unterstützen den Aufruf „Mit Teamgeist gegen Blutkrebs!“ Sie würden sich freuen, wenn sich viele Vereine und Gruppen über den Landkreis und die Sportkreise hi-naus diesem lebensrettenden Enga- gement anschließen.

Der SV Münster unterstützte die Aktion zudem spartenübergreifend mit einer Finanzspritze von 700 Euro. Auch der örtliche Bayern- Fanclub Lechbazis steuerte 400 Euro bei. Weitere Münsterer Verei- ne haben bereits ihre finanzielle Unterstützung zugesagt, eine gemein-same Spendenübergabe ist für Sep-tember geplant.

Der SVM wurde erstmals im Ja-nuar 2003 im Rahmen eines Fuß- ballturnieres für die DKMS aktiv. Brigitte Lehenberger initiierte da-mals als Spartenleiterin Gymnastik- Fitness mit vielen Unterstützern den Aufruf für den SV Münster und blieb danach neben ihrem Sportver¬ein auch der DKMS treu. Mittler¬weile sind aus diesem ersten Aufruf mit einer Vielzahl von Vereins-, Be-triebs-, patientenbezogenen, Schul- und Ortsaktionen über 26000 Typi-sierte und über 260 Stammzellspen-der geworden. Lehenberger dazu: „Herzlichen Dank an alle, die in ir-gendeiner Weise dazu beigetragen haben und ohne die die schönen Rückmeldungen nicht möglich ge-wesen wären. Danke im Namen des DKMS-Teams und der vielen war-tenden Patienten.“

Kontakt: Wer die DKMS ebenfalls unterstützen möchte, findet viele Informationen unter www.dkms.de. Vor Ort hilft auch Brigitte Lehenberger, Telefon 08276/1567.

 

(Bericht Donauwörther Zeitung)


Nächstes Event

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok